cinelibre logo
Verband Schweizer Filmklubs und nicht-gewinnorientierter KinosDeutsch
Association suisse des ciné-clubs et des cinémas à but non lucratifFrançais
Associazione svizzera dei circoli del cinema e dei cinema senza scopo di lucroItaliano
 
 
 
 
Mitglieder
Vorstand
Jetzt im Kino
News - Mitteilungen
Über Cinélibre
Mitglied werden
Publikationen
Im Verleih
"Bugarach"
"Cash & Marry"
"Countryside 35x45"
"Courage"
"Domino Effect"
"Elektro Moskva"
"L’encerclement"
"Die Einkesselung"
"Erbarme Dich: Matthäus Passion Stories"
"How To Make A Book With Steidl"
"Into Eternity"
"Der Kapitän und sein Pirat"
"Per Song"
"Promised Paradise"
"The Punk Syndrome"
"Schulden G.m.b.H."
"Steam of Life"
"Surire"
"Taste of Cement"
"Le thé ou l'électricité"
"La vierge, les coptes et moi"
"The Visit - An Alien Encounter"
"Work Hard Play Hard"
Visions du Réel Partner von Cinélibre
 
Filmdatenbanken
+ Suchmaschinen
Adressen Schweiz, Europa, weltweit
Cinélibre Film-Fonds:
verfügbare Filmkopien
Filmdatenbank
Filmschaden-
versicherung
Suisa
Programmangebote
Projektfonds Cinélibre
Filmtransporte
Newsletter
Verwaiste Rechte
Filmjournalisten, Publizisten
Festivals mit FICC-Jury
ECFA Journal
Akkreditation Filmfestival Locarno
 
Internetseite FICC
Partnerverbände weltweit
  Cinélibre
Postfach 534
CH-3000 Bern 14
Tel: +41 31 371 61 00
cinelibre@gmx.ch
Le thé ou l'électricité / Tee oder Strom
Im Verleih (Schweiz und Liechtenstein) bei Cinélibre:

Le thé ou l'électricité (Tee oder Strom)

von Jérôme le Maire, Belgien / Frankreich / Marokko 2012, 93 Min.
"Eine wunderbare Parabel über die Mühsal und die Dynamik des zivilisatorischen Fortschritts." (Andreas Furler)
Download Flyer pdf (2,4 MB)


Le_the_ou_l_electricite :


Le_the_ou_l_electricite

Marokko, im Hohen Atlas. Die Hirtenfamilien im entlegenen Dorf Ifri leben wie im Mittelalter. Kein fliessendes Wasser, keine Strasse, keine Schule und keine medizinische Versorgung. Seit Jahren warten sie darauf, dass der Staat endlich eine Strasse baut, denn diese hat für alle, die Isolation und Armut hinter sich lassen wollen, absolute Priorität. Doch eines Tages steht fest, statt eine Strasse zu bauen werden Stromleitungen verlegt. Und schon bald treffen die ersten Fernseher und damit die Verlockungen der Konsumwelt ein.



"Die gesamte Sozialstruktur des Ortes verändert sich von da an; unter Konsumzwang transformiert sich alles in käufliche Dimensionen. Der Kulturschock durch den Technologietransfer verdichtet sich bei Le Maire zu intensiven Bildern, wie die Nahaufnahmen von den Kinderaugen, die in den TV-Schirm glotzen."
Dieter Wieczorek, www.artechock.de

Gespräch mit Regisseur Jérôme le Maire:


Regie / réalisation: Jérôme Le Maire. Produktion / production: Iota Production, Perspective Films, HKS Productions, K Films. Kamera / caméra: Jérôme Colin, Jérôme Le Maire. Schnitt / montage: Matyase Veress. Belgien/Frankreich/Marokko 2011. Dauer: 92 Minuten. Verleih Schweiz: Cinélibre, Bern.
Full HD Blu-Ray mit deutschen / französischen Untertiteln. SUISA: 1009.284.

Für Terminreservationen bitte die Geschäftsstelle von Cinélibre | cinelibre@gmx.ch kontaktieren.


Le_the_ou_l_electricite Le_the_ou_l_electricite Le_the_ou_l_electricite Le_the_ou_l_electricite

Download Photo 1 / Download Photo 2 / Download Photo 3 / Download Photo 4

Le_the_ou_l_electricite"
Download Plakat
Download Flyer pdf (2,4 MB)
Download Press Kit français

Visions_du_Reel

Mit Unterstützung von:



Aktualisiert 21.11.2017