cinelibre logo
Verband Schweizer Filmklubs und nicht-gewinnorientierter KinosDeutsch
Association suisse des ciné-clubs et des cinémas à but non lucratifFrançais
Associazione svizzera dei circoli del cinema e dei cinema senza scopo di lucroItaliano
 
 
 
 
Mitglieder
Vorstand
Jetzt im Kino
News - Mitteilungen
Über Cinélibre
Mitglied werden
Publikationen
Im Verleih
"Bugarach"
"Cash & Marry"
"Countryside 35x45"
"Courage"
"Domino Effect"
"Elektro Moskva"
"L’encerclement"
"Die Einkesselung"
"Erbarme Dich: Matthäus Passion Stories"
"How To Make A Book With Steidl"
"Into Eternity"
"Der Kapitän und sein Pirat"
"Per Song"
"Promised Paradise"
"The Punk Syndrome"
"Schulden G.m.b.H."
"Steam of Life"
"Surire"
"Le thé ou l'électricité"
"La vierge, les coptes et moi"
"The Visit - An Alien Encounter"
"Work Hard Play Hard"
Un po’ di cinema svizzero 2017
Visions du Réel Partner von Cinélibre
 
Filmdatenbanken
+ Suchmaschinen
Adressen Schweiz, Europa, weltweit
Cinélibre Film-Fonds:
verfügbare Filmkopien
Filmdatenbank
Filmschaden-
versicherung
Suisa
Programmangebote
Projektfonds Cinélibre
Filmtransporte
Newsletter
Verwaiste Rechte
Filmjournalisten, Publizisten
Festivals mit FICC-Jury
ECFA Journal
Akkreditation Filmfestival Locarno
 
Internetseite FICC
Partnerverbände weltweit
  Cinélibre
Postfach 534
CH-3000 Bern 14
Tel: +41 31 371 61 00
cinelibre@gmx.ch
SURIRE
SURIRE

Download Flyer

SURIRE

von Bettina Perut und Ivan Osnovikoff, Chile / Deutschland, 2015. SUISA-Nr.: 1011.408. Altersfreigabe Schweiz: ab 10 (in Begleitung ab 8) Jahren.

Preis für den besten Film am Santiago Festival Internacional de Cine 2015.



> Solothurn - Kino im Uferbau: Sonntag, 19. März 2017, 18.00 Uhr / Montag, 20. März bis Mittwoch, 22. März 2017, jeweils 18.15 Uhr

Der Salar de Surire, der Salzsee Surire, liegt im Norden Chiles auf 4‘300 Metern über Meer und ist umgeben von hohen Bergen und den Vulkanen Arintica und Pukintika. Auf diesem Andenplateau - trotz der kargen Vegetation eine unglaublich schöne Landschaft - sprudeln Thermalquellen und tummeln sich Rosaflamingos, Vicuńas und Lamas. Hier leben auch die wenigen Nachfahren der Aymara, der Ureinwohner dieser Gegend: eine neunzigjährige Einsiedlerin, die ihrem Hund einen riskanten Haarschnitt verpasst, ein altes Hirtenpaar oder ein junger Mann, der die Tücken des Radfahrens entdeckt. In atemberaubenden Bildern und mit trockenem Humor erzählt der Film SURIRE gleichnishaft von den Veränderungen auf unserer Erde, vom Verschwinden indigener Kulturen und von unberührter Natur, die bald verloren sein wird. Denn in dieser Gegend – seit 1981 ein UNESCO-Biosphärenreservat sowie ein chilenischer Naturschutzpark – wird Borax abgebaut; zudem wird ein geothermisches Projekt irreversible Veränderungen verursachen.




Trailerlink: https://www.youtube.com/watch?v=MNz-7YI0Q3c
SURIRE SURIRE SURIRE

Download Foto 1 / Download Foto 2 / Download Foto 3 /

Regie & Drehbuch / réalisation & scénario: Bettina Perut and Ivan Osnovikoff. Kamera / caméra: Pablo Valdés. Sound design: Iván Osnovikoff. Produktion / production: Bettina Perut, Iván Osnovikoff, Irena Taskovski, Dirk Manthey. Recherchen / recherches: Vanessa Zúńiga. Postproduktion / post-production: Kiné Imágenes, Heckmann und Thiele, Sonamos SCL. Gefördert von / soutenu par: CORFO, IDFA Bertha Fund, CAIA, FFHSH. Chile / Deutschland 2015, 80 Min. Verleih Schweiz / distribution suisse: Cinélibre, Bern. www.cinelibre.ch. SUISA: 1011.408. DCP und Full HD BluRay, Spanisch und Aymara mit deutschen Untertiteln.

SURIRE_Poster"
Download Plakat (4,7 MB)

Download Flyer (1,74 MB)



Kooperationspartner von Cinélibre:

Visions_du_Reel

Aktualisiert 13.09.2017